Hintergrund

Ausgangspunkt

Rund 10% der Bevölkerung entsprechen hinsichtlich der sexuellen Orientierung und der Geschlechtsidentität nicht der Mehrheit der Gesellschaft. Im Kanton Basel-Stadt sind das 20’000, in der trinationalen Agglomeration rund 83’000 Menschen.

Diese Menschen sind mit spezifischen Herausforderungen konfrontiert. Studien belegen, dass bis Dreiviertel der Befragten aufgrund ihrer gegebenen Persönlichkeitsmerkmale Diskriminierung, Belästigung oder Beleidigung erfahren haben. Neben signifikant schlechterem Gesundheitszustand von betroffenen Jugendlichen ist zudem die Suizidrate bei schwulen und bisexuellen Männern zwei bis fünf Mal höher als bei heterosexuellen Menschen.

Die Interessen der betroffenen Personen werden von zivilgestellschaftlichen, regional und national organisierten Vereinen und Verbänden vertreten. In der Region Basel engagieren sich mehrere Vereine und zahlreiche Kollektive und Einzelinitiativen für Unterstützung, Beratung, Treffpunkte und andere Angebote für die LGBTIQ-Bevölkerung.

Diese Bemühunge will das Regenbogenbüro vernetzen. Bedarfslücken sollen erkannt und mittels einem Netzwerk an Expert_innen aufgefangen werden.

Sie möchten diese Vision unterstützen? Du möchtest dich einbringen und aktiv mitwirken? Bitte hier Kontakt aufnehmen!

Trägerverein

Der Trägerverein vom Regenbogenbüro Basel ist BAS3L.org. Im Board vom Regenbogenbüro Basel engagieren sich Michela Seggiani und Johannes Sieber.

Michela Seggiani ist selbständig im Bereich Projektmanagement und der Wissensvermittlung. Sie war als Projektleiterin in der Abteilung Gleichstellung des Kantons Basel-Stadt tätig und engagierte sich als Präsidentin im Kunstverband «gross-artig.ch» und im Verein «portes ouvertes Basel». Seit 2003 organisiert sie Veranstaltungen für den sozialen und kulturellen Austausch.
www.seggiani.ch

Johannes Sieber begleitet Unternehmen der Kultur bei der Projektentwicklung und in Fragen zu Strategie und Kommunikation. Er übernimmt Projektleitungen und produziert Veranstaltungen. Vernetzt ist er in der Popkultur, der schönen und frohen Kunst und hat eine Affinität zur Soziokultur. Seit 2005 engagiert er sich mit der Plattform GayBasel für das bunte Treiben der Stadt Basel.
www.johannes-sieber.ch

Erfahren Sie hier mehr zum Trägerverein BAS3l.org